Sieg im vorletzten Spiel

Mit einem Sieg am Sonntagabend in Scherzheim gestaltete der FCN um Trainer Mario Breig sein letztes Auswärtsspiel beim Vorletzten erfolgreich.

Für Scherzheim war es das letzte Saisonspiel, so dass vor dem Spiel noch einige Verabschiedungen durchgeführt wurden. Im Verlauf der ersten Hälfte war das Heimteam dann insgesamt die etwas bessere Mannschaft, schaffte es aber nicht in Führung zu gehen. Am knappsten scheiterte Scherzheim nach einem Freistoß aus 20 Meter Entfernung, der von der Unterkante der Latte ins Feld zurück sprang. Eigene Offensivaktionen konnte der FCN kaum verzeichnen. Meistens wurde zu wenig nachgerückt, so dass die Offensivspieler komplett auf sich alleine gestellt waren. Als einzigen Aufreger packte Spielertrainer Breig einen seiner gefährlichen Freistöße aus, der aber vom Pfosten des Torwartecks zurück ins Feld prallte.

In Halbzeit 2 kam dann endlich mehr von den Rebländern. Gleich nach der Pause war David Scharf erfolgreich, der nach einer Einzelaktion aus etwa 16 Metern über den Torwart hinweg den Führungstreffer erzielte. Nach gut einer Stunde erhöhte der emsige Scigliuzzo auf 2:0. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Scherzheim, stellte Hamilton mit seinem 16. Saisontreffer den alten Abstand wieder her, der dann auch den verdienten Endstand bedeutete. Durch den Sieg wahrte man die Chance in der Tabelle am letzten Spieltag noch um einen Platz zu klettern.

Dafür ist gegen Schlusslicht Greffern am kommenden Samstag um 17 Uhr ein deutlicher Sieg notwendig, bei gleichzeitiger Niederlage von Mösbach. Die Reservemannschaften bestreiten davor um 15.15 ebenfalls ihr letztes Saisonspiel. Apropos Reserve: Die zweite Mannschaft konnte einen 10:0 Kantersieg einfahren. Die Torschützen hier einzeln zu nennen würde wahrscheinlich zu lange dauern. Außer Wittsack und Seiter (sowie Torhüter Velten) haben praktisch alle getroffen.